Der Bundesrat hat am 16. März 2020 in einer ausserordentlichen Sitzung die Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung weiter verschärft. Die Schulen sind insofern davon betroffen, dass der Unterricht vor Ort bis zum 19. April 2020 verboten bleibt.

Der Fernunterricht der Schülerinnen und Schüler bleibt bestehen und wird weiter ausgebaut. Der Regierungsrat hat die Schulen angewiesen, eine Eventualplanung für den Fernunterricht bis zu den Sommerferien zu machen. Wir werden Sie nach den Frühlingsferien über den möglichen Stundenplan informieren, sofern die Schulen weiterhin geschlossen bleiben müssen. Dasselbe betrifft die Anmeldung am schulischen Betreuungsangebot ab Kalenderwoche 17.

Die Schulgemeindeversammlung der Primarschulgemeinde Dozwil-Kesswil ist bis auf Weiteres verschoben. Weitere Informationen werden folgen.

Mehrzweckhalle und Turnhalle in Dozwil und Kesswil sind für Freizeit- und Vereinsaktivitäten geschlossen. Die Schulareale mit Spielplatz etc. dürfen von Kindern benutzt werden, die durch die Schule oder Eltern betreut werden. Die empfohlene Gruppengrösse von fünf Kindern ist einzuhalten.

Wir danken Ihnen für die Unterstützung dieser Massnahmen zum Wohle von uns allen!

Bei Fragen oder Unklarheiten kontaktieren Sie bitte die Lehrpersonen, die Schulleitung oder die Schulbehörde.